Rennradschuhe

Wenn man ein Rennrad oder ein Crossbike besitzt, dann ist die Nutzung von Rennradschuhen fast zwangsläufig. Rennradschuhe ermöglichen einen runden Tritt und damit höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten, indem die Pedalen mit den Beinen und Füßen nun nicht mehr nur gedrückt, sondern auch gezogen werden. Dabei erweisen sich Rennradschuhe besonders bergauf als besonders effizient. Wenn man einmal mit Rennradschuhen gefahren ist, dann möchte man sie nicht mehr missen.

Rennradschuhe besitzen eine besonders stabile Sohle, die darüber hinaus zur temporären Verankerung zwischen Rennradfahrer und Rennrad Möglichkeiten zur Anbringung von Schuhplatten vorweisen. Diese Schuhplatten wiederum müssen mit den verwendeten Pedalen und den Rennradschuhen kompatibel sein. Denn nicht jede Schuhplatte passt an jeden Rennradschuh, und nicht jede Schuhplatte lässt sich auf jedes Pedalsystem anklicken. Die Pedalen sind so einstellbar, dass bei einer seitlichen Drehung die Verankerung zwischen Rennradschuhen und Pedalen gelöst wird. Wie stark diese Drehung sein muss, kann jeder Rennradfahrer nach den eigenen Vorlieben einstellen.